Seite drucken Projekte . Wir bilden Deutsch=Land . Kultur macht stark

Welche Ziele verfolgt "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung?"

Im Mai 2012 veröffentlichte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über das Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" Richtlinien zur Förderung außerschulischer Maßnahmen der kulturellen Bildung. Ziel ist es Bildungsarmut zu bekämpfen und benachteiligte Kinder und Jugendliche außerhalb des Unterrichts speziell zu fördern.

 

Das BMBF möchte dazu deutschlandweit lokale Bündnisse für Bildung unterstützen. In diesen Bildungsbündnissen schließen sich vor Ort unterschiedliche zivilgesellschaftliche Akteure zusammen (z. B. Behörden und öffentlichen Einrichtungen, Chöre, Eltern- und Fördervereine, Jugendhilfeträger, Schulen und Schulfördervereine, Stiftungen, Theater- und Jugendgruppen, Vereine, etc.), um bildungsbenachteiligte Kinder durch außerschulische Angebote zu unterstützen - insbesondere im Bereich der kulturellen Bildung.

 

Mit der Förderung von Bildungsbündnissen verfolgt das BMBF vier Ziele:

  • Eröffnung neuer Bildungschancen - vor allem für benachteiligte Kinder und Jugendliche, die durch die Bündnisse neue Herausforderungen erleben und in Kontakt zu Vorbildern kommen

  • Anstoß für eine neue soziale Bewegung für gute Bildung

  • tragfähige Vernetzung unterschiedlicher Bildungsakteure auf lokaler Ebene, möglichst nah an den Kindern und Jugendlichen

  • kulturelle Bildung genau für die Kinder und Jugendlichen die bislang am weitesten von ihr entfernt sind

 

Mehr zu "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" erfahren Sie auf der Homepage des Förderprogramms www.buendnisse-fuer-bildung.de

 

 

© 2009 All rights reserved.