Anregungen & Tipps

Schulqualität fördern

Der Artikel lotet anhand konkreter Beispiele aus wie Schulfördervereine die Qualität der schulischen Arbeit verbessern können und welche Hilfestellung der Bundesverband der Schulfördervereine dabei anbieten kann.


Tipps für das nächste Schulfest

Oft lässt sich mit einfachen Mitteln ein Schulfest durch spannende und lustige Aktionen bereichern. Hier werden einige Beispele vorgestellt die mit wenig Aufwand großen Erfolg erzielen können.


Öffentliche Berichterstattung

Öffentliche Berichterstattung ist für die pädagogische und fachliche Arbeit der Schulen ein wichtiges Instrument um Brücken in die Gesellschaft zu schlagen, Identifikation zu erhöhen und die Spendenbereitschaft zu steigern.


Naturwissenschaft und Technikunterricht

Um den Unterricht in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern interessant zu gestalten und zu ergänzen bietet sich beispielsweise eine Zusammenarbeit mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) an. Auf diese Art und Weise kann, organisiert durch Schulfördervereine, naturwissenschaftlicher Unterricht praxisnah und spannend anhand von Praxisbeispielen bereichert werden.


Pflegen Sie die Förderkultur

Jede Schulart hat ihre eigene Fundraising- und Förderkultur. Unterschiedliche soziale Umfelder, Elternschaften und Bildungsstrukturen bedingen unterschiedliche Vorgehensweisen bei der Suche nach Spenden und Sponsoren. Wichtig ist das jeweilige Potential zu erkennen und auszunutzen.


Führung eines Fördervereins aus Sicht der Schulleitung

Solange die Schule als Institution nicht selbst alle Voraussetzungen hat, wirtschaftlich in dem Maße zu handeln, wie es zum Besten ihrer Schülerinnen und Schüler notwendig ist, solange ist der Schulförderverein ein geeignetes Instrumentarium, dessen Nutzung zum Aufgabenbereich einer Schulleitung gehört.


Fundraising und Schulen

Erfahren Sie in diesem Artikel das Grundlegende über Fundraising und Schulen. Fundraising ist die systematische und professionelle Mittelbeschaffung für gemeinnützige Organisationen. Außer Geldspenden können durch Fundraising auch geldwerte Zuwendungen in Form von Sach-, Dienstleistungs- und Zeitspenden eingeworben werden.


Qualitätssicherung beim Schüleraustausch

Deutsche  Gymnasien und Gesamtschulen sind für ausländische Austauschschüler oft nicht attraktiv: Lehrer kümmern sich kaum, manchmal gar nicht um Austauschschüler, weder fachlich noch pädagogisch betreuend. Dabei könnte deren Anwesenheit genutzt werden um aus einer fremden Kultur berichten zu lassen und entsprechenden Sprachunterricht lebendig zu gestalten.


GEO-Tag der Artenvielfalt

Jedes Jahr veranstaltet das Magazin GEO am 'GEO-Tag der Artenvielfalt' ein Projekt zur Bestimmung der Artenvielfalt in einer frei auszusuchenden Umgebung. Es gilt, innerhalb von 24 Stunden zu bestimmen, was in einem abgegrenzten Terrain wächst und lebt. Diese Blitz-Inventur der heimischen Natur soll das Bewusstsein für die Artenvielfalt vor unserer Haustür wecken.

Lärm, Schulverpflegung & Hygiene

Leitfaden für die Innenraumhygiene in Schulen

Die Publikation, erarbeitet von der Innenraumlufthygiene-Kommission des Umweltbundesamtes richtet sich an Lehrer, Schüler und Eltern als direkt oder indirekt Betroffene auf der einen Seite, sowie an die Schulträger und die in Schulaufsichtsbehörden, Bauämtern, Gesundheits- und Umweltämtern für den Schulbereich verantwortlichen Personen auf der anderen Seite. Der Leitfaden bietet darüber hinaus Informationen für alle Berufsgruppen, die an der Planung, Errichtung, Renovierung oder Sanierung von Schulgebäuden beteiligt sind.


Qualitätsstandards für die Schulverpflegung

Die Broschüre der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. möchte Qualitätsstandards im Bereich der Schulverpflegung etablieren und eine gesunde und ausgewogene Kost fördern. Zudem enthält die Publikation Checklisten die es einzelnen Schulmensen ermöglichen systematisch die Qualität der eigenen Essenszubereitung zu überprüfen.


Hygienische Anforderungen an die Schulverpflegung

Für gutes und gesundes Essen ist die Beachtung der Hygiene-Anforderungen bei der Gemeinschaftsverpflegung eine unerlässliche Grundlage. Dazu gibt es bei den Verantwortlichen für die Planung einer Mittagsverpflegung in den Schulen viele Fragen: welche Voraussetzungen müssen bei den räumlichen Verhältnissen erfüllt sein, welche Kenntnisse muss das Küchenpersonal haben, an wen kann man sich in Zweifelsfragen wenden und vieles mehr. Diese Broschüre möchte den Trägern und Verantwortlichen einen ersten Überblick darüber geben, was beachtet werden sollte, um Schülerinnen und Schüler mit einem Mittagessen zu versorgen.


Lärm in Bildungsstätten

Diese Broschüre gibt eine Einführung in das Problemfeld der akustischen Ergonomie in Bildungsstätten und stellt den aktuellen Kenntnisstand, die anvisierten Ziele und bereits existierende Ansätze aus der Praxis vor. Deutlich wird wie wichtig eine angenehme Raumakustik für den Lernerfolg ist und wie sehr Lärm die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen kann. Die Publikation verweist in einem praktischen Teil zudem auf Möglichkeiten der Problemlösung.


Umgang mit Lebensmitteln bei Vereinsfesten

Der instruktive Leitfaden aus dem Ministerium für ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg informiert umfangreich und hilfreich über den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln während deren Lagerung und Zubereitung im Rahmen von Festen und Feiern. 

Allgemeines

Schulfördervereine als Unterstützungssystem in und an der Schule

Der Thüringer LSFV hat in Kooperation mit der Serviceagentur "Ganztägig Lernen" eine Untersuchung zum Thema: "Schulfördervereine als Unterstützungssystem in und an Schulen" durchgeführt. Anlass der Erhebung war die Tatsache, dass in Thüringen vielerorts Schulfördervereine (SFV) Schulen in organisatorischen, finanziellen und pädagogischen Belangen unterstützen. Insbesondere Ganztagsangebote stehen nicht selten in der Mitverantwortung von Schulfördervereinen. Die Serviceagentur hat 2006 zwei Fortbildungsveranstaltungen für Vertreter von Schulfördervereinen angeboten, die auf außerordentlich hohes Interesse gestoßen sind. Dabei ist deutlich geworden, dass für Thüringen keine Erkenntnisse gibt, wie viele SFV mit welcher Intention agieren. Hier setzt die Erhebung an.


Dyskalkulie rechtzeitig erkennen

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen sind in Deutschland etwa fünf bis sieben Prozent aller Drittklässler von einer Dyskalkulie betroffen. Früh erkannt und gut betreut stehen die Chancen für ein flüssiges Ein-Mal-Eins jedoch gut.


Leistungsfähigkeit durch Schulfrühstück

Der Artikel untersucht vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse den Lernrückstand vieler Jugendlicher und nimmt dabei auch die Ernährungsgewohnheiten vieler Familien unter die Lupe. 


Musterantrag für Zuschüsse bei Studienfahrten + Schullandheimaufenthalt

Bei begründeter sozialer Notlage (wenn weder das Schulamt noch das Jobcenter des Antragstellers Zuschüsse gewähren) kann der Schulförderverein Zuschüsse an Schüler gewähren. Hier finden Sie einen Vorschlag wie ein Antragsformular aussehen könnte.