Starke Partner der Zivilgesellschaft für Bildung und Erziehung

Im Koalitionsvertrag der „Ampelfraktion“ SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP wird deutlich, dass das zivilgesellschaftliche Engagement für die künftige Regierung eine wichtige Rolle spielt und dass das Ehrenamt als starker Partner des Staates gesehen wird. Der Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine e.V. (BSFV), der sich seit seiner Gründung im Jahr 2003 konsequent für die Förderung des ehrenamtlichen Bildungsengagements im Bereich Kita und Schule einsetzt, begrüßt es ausdrücklich, dass bereits in der Präambel das Bekenntnis der Koalition zur Förderung von Ehrenamt und zivilgesellschaftlichen Engagement gegeben wird.

Etwa zwei Drittel aller Schulen in Deutschland haben einen Förderverein – und es kommen jedes Jahr viele weitere dazu. In den Schulfördervereinen sind es vor allem Eltern und Ehemalige, die sich einbringen und mitgestalten. Laut ZiviZ- Studie engagieren sich rund 16 Millionen Menschen bundesweit ehrenamtlich im Bildungsbereich. Damit ist der Bildungsbereich, gleich nach dem Sport, zum zweitgrößten ehrenamtlichen Betätigungsfeld in Deutschland geworden.

Seit gut 20 Jahren ist deutlich spürbar, dass Bildung unterfinanziert ist. Nicht öffentliche Geldgeber, wie Schulfördervereine, schließen viele Lücken, die durch eine nicht ausreichende staatliche Finanzierung des Bildungssystems entstehen. Meist geht es um kleinere Anschaffungen wie Laptops und Tablets, die der Förderverein beschafft, aber auch der Kauf von Spielgeräten, Spielekisten und Medien für die Bibliothek gehört zum Standardrepertoire der Fördervereine. Einfach gesagt geht es hier um all die Dinge, die Schule zu einem Ort machen, an dem man gerne und besser lernt. Ganz nebenbei zeigen Fördervereine gerade in Krisenzeiten besondere Stärken, da sie schnell und effektiv, individuelle Lösungen für ihre Kita oder Schule realisieren können.

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihr Interesse gerne auf einen Artikel in der ZEIT ONLINE zum Thema Schulfördervereine lenken, den Sie unter dem nachfolgenden Link aufrufen können.

>> Link zum ZEIT ONLINE Artikel: „Fördervereine: Wünsch dir was!“ auf der Homepage der ZEIT ONLINE GmbH

>> Link zum Koalitionsvertrag auf der Homepage der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)